Wir haben doch keine Zeit….

So, schon länger ist hier nichts mehr passiert. Seit einigen Tagen laufen die olympischen Spiele und mittlerweile hat sich auch die Aufregung darüber, was in China in Sachen Menschenrechten und Co. abläuft wieder gelegt. Teilweise fand ich das ziemlich heuchlerisch, denn die Situation ist heute auch nicht viel anders als vor ein paar Jahren, als man die Spiele ins Reich der Mitte vergab. Und hat wirklich irgendjemand geglaubt, dass sich alleine durch die Vergabe der Spiele das Land auf einmal in eine mustergültige Demokratie verwandelt? Klar, das Thema ist ziemlich komplex und lässt sich auch nicht in einem Blogbeitrag abhandeln, da hier ja viele Sachen zusammentreffen: Die Chinesen versuchen sich möglichst positiv darzustellen; Menschenrechtsgruppierungen machen durch die auf China gelenkte Aufmerksamkeit auf die Probleme aufmerksam und das IOC hält sich aus allem raus. Geht ja nur um Sport.

Ansonsten bin ich fleißig am Lernen für meine erste Abschlussprüfung in 2,5 Wochen. Da kommt es mir gerade sehr entgegen, dass das Wetter eher schlecht ist, denn so muss ich nicht bei Affenhitze im Arbeitszimmer verglühen. Ich hoffe, das bleibt auch am Prüfungstag so, sonst muss ich mich mit einem Handtuch in die Prüfung setzen. Aber das wird schon.

Ach, ich war neulich in Lüneburg, um unsere Ringe für die Trauung abzuholen. Die Ringe haben wir uns zur Verlobung geholt und die haben wir jetzt nochmal aufarbeiten lassen und mit einer Gravur versehen lassen. Und wat machen die AMATEURE!!!!????? Richtig, sie schreiben „Stephan“. ALTER, ich habe es dem Analphabeten doch extra buchstabiert! Aufgefallen ist es mir erst wieder in Bremen, da das Licht im Juwelier so schlecht war, dass ich das „a“ für ein „e“ gehalten habe. Bei genauerer Betrachtung ist aber ein „a“. GRRRR! Kann der Vogel seine eigene Sauklaue nicht entziffern?

Tja, ansonsten muss ich noch auf DAS HIER verweisen. Der Oberhammer!!! Meine Süße räumt ab!!! So, ich melde mich dann mal ab an dieser Stelle. Bis die Tage.

Zurück

Olympia

Nächster Beitrag

Besuch in BHV

  1. Wie bitte? Die haben die Gravur verkackt? Das ist doch nicht wahr.. Und nu??

    Glückwunsch an Katja zum gewonnenen Wettbewerb!

  2. Tja, ich werde wohl noch mal zum Juwelier wackeln und ihn auf seinen Fauxpas hinweisen und dann höflich darauf hinweisen, dass er das doch bitte noch einmal machen soll.

  3. Mal nicht so kleinlich Herr Reigeht, kommt doch in den besten Familien mal vor mit nem Vreschrieber.

    Viel Erfolg bei Prüfung nebst Vorbereitung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén