Kategorie: me is hungry

Vierzig

Letzten Mittwoch habe ich einen weiteren runden Geburtstag gefeiert. Diesmal mit einer vier vorne. Morgens wurde ich von der Liebsten und K1 mit einem fröhlichen Happy Birthday geweckt und bekam Geschenke überreicht. Neben einem neuen Eau de Toilette auch eine Nintendo Switch. Wow! Damit hatte ich gar nicht gerechnet. Natürlich wird das gute Stück gleich eingerichtet und startklar gemacht.

nintendo_switch

Nachdem wir die Kinder angezogen und fertig gemacht haben, bringen wir die beiden in die Kita. Von dort waren wir direkt zum Frühstück nach Volksdorf. Im „Das Leben isst schön“ gönnen wir uns die Platte für zwei und schlemmen nach Herzenslust. Einfach mal in Ruhe frühstücken, ohne ständiges: „Ich will Apfelschorle!“, „Ich will Milch“, „Ich will aber keine Leberwurst“ oder einfach nur „Bwääääääh!“. Obwohl wir gerade einmal etwas länger als eine Stunde da bleiben, war es für uns völlig ausreichend.

fruehstueck_das_leben_isst_schoen

Von Volksdorf aus fahren wir rüber ins AEZ. Als erstes gönne ich mir noch ein bisschen Zubehör für die Switch: ein Case sowie einen Displayschutz. Anschließend gönnt sich meine Frau eine neue Geldbörse, wir holen K2 noch ein Kleid für den Geburtstag und schauen im Spielzeugladen nach einer Tonie-Box, die (wie nahezu überall) ausverkauft ist. Aber gut, wir bestellen einfach mal vor.

Vom AEZ aus geht es nach knapp zwei Stunden nach Hause. Shoppen verändert sich mit Kindern ja auch total, man wird viel effizienter und zielstrebiger, auch wenn die Kleinen nicht dabei sind. Daheim nehmen wir ein Umzugsunternehmen in Empfang, da wir Ende März umziehen und das wie beim letzten Umzug gerne von Fachleuten durchführen lassen möchten. Danach kommt noch der Hausmeister, um zu besprechen, was noch in der Wohnung zu tun ist. Keiner der beiden kommt mit einem Kuchen, keiner singt ein Ständchen. Es ist ein Jammer.

Gegen 15:00 Uhr machen wir uns auf den Weg zur Kita, um die Lütten abzuholen. Von der Kita aus fahren wir dann nach Rahlstedt in „Das Caféhaus„, unserem Lieblingscafé. Das Café sieht von innen sehr oldschool aus und ist keines der auf hip getrimmten Szenecafés, aber man muss nur mal an einem Sonntag ab 14:00 Uhr da hinfahren, wenn die eine meterlange Schlange bilden, um sich mit den leckeren Torten oder Kuchen einzudecken. Ich habe mir eine spanische Vanilletorte gegönnt, absolut grandios.

cafehaus_rahlstedt

Vom Café aus geht es dann nach Hause, Abendbrot machen und noch zwei Kuchen für die unterzuckerte Meute auf Arbeit backen. Als die Kinder im Bett sind, die Kuchen abkühlen, lassen wir den Tag auf dem Sofa ausklingen und ich drehe bei Mario Kart ein paar Runden auf der Switch.

 

Mir ist schlecht

Boah, in der Mittagspause eine Runde Spaghetti mit Gorgonzola-Soße und jetzt habe ich das leichte Bedürfnis, mich zu übergeben. Ich glaube, der Käse war nicht mehr so ganz in Ordnung. *burks*

Hot in here..

Heute nach der Arbeit mal am Hamburger Hauptbahnhof nochmal flugs zu Burger King, um ein bißchen was für meine Kalorienbilanz des heutigen Tages zu tun. Unter anderem habe ich da den „Extreme Hot Double“ abgegriffen und da ist der Name ja mal Programm. Holla, danach weiß man aber, wo der Frosch die Locken hat. Wenn ich aufstoße, habe ich das Gefühl es zerfrisst mir die Speiseröhre. Freue mich schon auf die Endausscheidung. „Through a burning ring of fire……and it burns, burns, burns“. Gehe dann schon mal ultrazartes Klopapier kaufen.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén