Time to say goodbye II

In den letzten vier Wochen ist es hier relativ ruhig geworden. Das hat unter anderem damit zu tun, dass wir die letzte Zeit damit zugebracht haben, unsere neue Wohnung in Lüneburg einzurichten und die alte Wohnung in Bremen auszuräumen. Der eigentliche Umzug war zwar schon Anfang August, aber bis Ende September bin ich noch in Bremen geblieben, damit ich nicht länger als notwendig zwischen Bremen und Lüneburg pendeln muss. Seit Ende letzter Woche sind wir in Bremen nun fertig, nur die Wohnungsübergabe steht noch aus.

Nach zweieinhalb Jahren endet damit das Kapitel Bremen. Es war eine schöne Zeit, in der ich mein Studium (endlich) zu Ende gebracht habe, wir geheiratet haben und ich auch eine Festanstellung gefunden habe. Vor allem Borgfeld ist ein sehr schönes Fleckchen Erde gewesen, an dem wir uns wohl gefühlt haben. Vor allem den Rewe hinter dem Haus, den man auch um kurz vor 22:00 Uhr noch entern kann, vermisse ich jetzt schon. 🙂 Nun hat es uns wieder an den Ort unseres Studiums gezogen, in die Stadt, die meine Frau an ihrem ersten Tag in Lüneburg gegenüber ihren Eltern als „schönste Stadt der Welt“ bezeichnete. Da war ja klar, dass wir wieder hingehen würden. 🙂 Doof nur, dass der SVW nun so weit weg ist und die Leute hier in der Gegend meist in H?V-Klamotten unterwegs sind. *burks*

Zurück

Ein Extraleben

Nächster Beitrag

Lobbyismus für Dummies

  1. Willkommen zurück!! Ich freu mich schon aufs erste mal frühstücken gehen in Lüneburg!

  2. Wenigstens gibt’s mittlerweile auch in Lüneburg Rewe mit Öffnungszeiten bis 22 Uhr 🙂 Und ganz neu: eine Sparkassen-Filiale AUF dem Campus. Jupp.

  3. @David: Ja, Lidl und Kaufland haben auch bis 22:00 Uhr geöffnet. Aber sie befinden sich nicht ums Eck, das ist der alles entscheidende Punkt. 🙂

    @Jule: Ja, müssen wir auf jeden Fall mal machen. Habt ihr schon eine neue Festnetznummer?

  4. Katja

    Das schönste aber an Lüneburg ist das Gefühl, endlich angekommen zu sein 🙂 Alle aufgeschobenen Investitionen wie bspw. ein ordentlicher Schlafzimmerschrank oder ein riesen Sofa, konnten endlich mal getätigt werden. Ich fühl mich wohl.

  5. Ja, haben wir (auch wenn wir noch kein Internet haben….). Ihr bekommt auch Post die Tage.Ich schick sie aber auch nochmal zusätzlich per sms.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén